© ARTVISU Artur Krause

Im Hansa-BusinessPark in Münster entsteht die Forschungsfertigung Batteriezelle#

© ARTVISU Artur Krause

Perspektive: Rund 150 neue Arbeitsplätze in der Produktionsforschung#

© ARTVISU Artur Krause

Infrastruktur für die seriennahe Erprobung der Produktion neuer Batteriekonzepte#

Aufbau in Münster

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt die Forschungsfertigung Batteriezelle FFB künftig in zwei neu entstehenden Gebäuden am Hansa-BusinessPark in Münster. Sowohl der Start als auch das schrittweise Wachstum der Infrastruktur vor Ort werden durch mehrstufige Bauphasen realisiert. Den Bau der neuen Einrichtungen verantwortet das Land NRW, beziehungsweise dessen Beteiligungsunternehmen NRW.URBAN.  

Gebäude Technologiehof
© Technologieförderung Münster GmbH

Büroräume im Technologiehof Münster

Zurzeit arbeiten die Mitarbeitenden der Forschungsfertigung Batteriezelle an den erforderlichen Schritten für den Aufbau der Gebäude, der technischen Einrichtungen und der dazugehörigen Infrastruktur. Für die Zeit bis zum Einzug in die neu entstehenden Gebäude finden uns Besucher in den Räumlichkeiten der Technologieförderung Münster GmbH.

© Alexianer Werkstätten

»FFB Workspace«

2021 nimmt die Forschungsfertigung Batteriezelle im »AlexProWerk« der Alexianer Werkstätten in Münster eine Beschichtungsanlage mit Reinraumtechnik in Betrieb, den »FFB Workspace«. Auf dieser Anlage wird das kontinuierliche Mischen erprobt. Bei diesem Vorgang werden die Materialien zur Beschichtung der Kathode und Anode in einem durchgängigen Verfahren gemischt und fortlaufend auf die Beschichtungsanlage gebracht. Im »FFB Workspace« werden die bei diesem Vorgang entstehenden Elektroden untersucht, um Optimierungspotentiale bei der Rezeptur zu identifizieren. Der »FFB Workspace« hat eine Nutzfläche von 430 Quadratmetern und eine jährliche Maschinenkapazität von 50 Megawattstunden für die Anodenfertigung.

»FFB PreFab«

Nach Fertigstellung übergibt das Land NRW das erste Gebäude (»FFB PreFab«) an die Fraunhofer-Gesellschaft. Auf der Nutzfläche wird eine Musterlinie für die kleinskalige Batteriezellproduktion aufgebaut. Dadurch kann die Errichtung und Inbetriebnahme der nachfolgenden Erprobungslinie für die mittelskalige Produktionsforschung und der Fertigungslinie für die großskalige Produktionsforschung vorbereitet und beschleunigt werden. Die »FFB PreFab« wird, wie auch die »FFB Fab«, auf dem Gelände des Hansa-BusinessPark errichtet. Für die Elektrodenfertigung wird die »FFB PreFab« über eine Maschinenkapazität von etwa 200 Megawattstunden im Jahr verfügen.

© ARTVISU Artur Krause

»FFB Fab«

Im zweiten Bauabschnitt (»FFB Fab«) nimmt die Forschungsfertigung Batteriezelle eine Fertigungslinie für die großskalige Batteriezellproduktion in Betrieb. In diesem Gebäude wird eine wandelbare Fertigung errichtet, die es Industrieunternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Batteriezellproduktion ermöglicht, alle oder ausgewählte Prozessschritte zu erproben und für ihre Zwecke zu optimieren. Die Nutzfläche beträgt etwa 20.000 Quadratmeter und die Maschinenkapazität für die Elektrodenfertigung etwa 6,8 Gigawattstunden im Jahr.