© ARTVISU Artur Krause

Auf 39 000 m² entsteht im Hansa Business Park in Münster das Zentrum der deutschen Batteriefertigung

© ARTVISU Artur Krause

Perspektive: Rund 150 neue Arbeitsplätze in Produktion und Wissenschaft

© ARTVISU Artur Krause

Infrastruktur für die seriennahe Erprobung der Produktion neuer Batteriekonzepte

Batteriezellforschung am Standort Münster

Bis Ende 2022 soll die Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB) im Hansa-Businesspark in Amelsbüren ihren Betrieb aufnehmen. Dazu erwarb das Land Nordrhein-Westfalen ein 39 000 Quadratmeter großes Grundstück am Dortmund-Ems-Kanal von der Wirtschaftsförderung Münster GmbH. Aufgebaut wird die FFB als Teilinstitut des Aachener Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT.

Förderung von 700 Millionen Euro für die Batteriefertigung in Deutschland

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert den Aufbau der FFB in den kommenden Jahren mit insgesamt 500 Millionen Euro. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt über einen Zeitraum von fünf Jahren zusätzlich insgesamt 200 Millionen Euro für Grundstück, Gebäudeerrichtung und Weiterentwicklung der Infrastruktur und Nachwuchsförderung zur Verfügung.

150 neue Arbeitsplätze am Standort Münster

Perspektivisch sollen rund 150 Arbeitspätze in der Forschungsfertigung Batteriezelle entstehen, sowohl in der Produktion als auch in wissenschaftlichen Bereichen. Dafür werden bereits jetzt in ganz Deutschland und Europa Batterie- und Produktionsexperten angeworben. Mit dieser Expertise soll die FFB in Münster zum europäischen Leuchtturm für die forschungsnahe Batterieproduktion werden.

Die Forschungsfertigung Batteriezelle ist eingebettet in das Dachkonzept »Forschungsfabrik Batterie«, unter dem das BMBF seine Förderung der Batterietechnologie an verschiedenen Kompetenzzentren und Clustern im Land geordnet hat.

Gebäude Technologiehof
© Technologieförderung Münster GmbH

Zurzeit arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Forschungsfertigung Batteriezelle an den erforderlichen Schritten für den Aufbau des Gebäudes, der technischen Einrichtungen und der dazugehörigen Infrastruktur. Für diese Zeit bis zum Einzug finden uns Besucher in den Räumlichkeiten der Technologieförderung Münster GmbH.